Zahnersatz

Zahnersatz wird  notwendig wenn ein Zahn oder mehrere Zähne verlorengegangen sind oder von Geburt an nicht angelegt waren.

Ein guter Zahnersatz fängt mit der Planung an und dafür benötigt man viel Erfahrung. Die Zahnarztpraxis Bauer in Köln kann auf eine über 60 jährige Erfahrung im Bereich der Anfertigung jeglichen hochwertigen Zahnersatzes zurück blicken. Die präzise ausgeführte Technik mit hochwertigen Materialien sowie eine gute Betreuung und Prophylaxe zeigen sich in vielen Zahnersatzarbeiten die viele Jahrzehnte und zum Teil bereits 60 Jahre in Funktion sind.

Bei der Anfertigung von Zahnersatz wird viel Wert auf Ästhetik ,Solidität und Haltbarkeit gelegt, hierfür steht insbesondere unser eigenes Praxislabor.

Auf Wunsch oder in Abhängigkeit der Indikation arbeiten wir auch mit verschiedenen gewerblichen Laboren in Deutschland oder dem Ausland.

Damit die Arbeiten im Mund so kurz und schonend wie möglich sind setzen wir dreidimensionale Bildverfahren ,optoelektronische Vermessungstechniken sowie Laserzahnmedizin und verschiedenen weitere moderne Diagnose- sowie Therapieverfahren ein.

So garantieren wir ein Optimum an Schmerzfreiheit während und nach der Behandlung.

Bei der Auswahl der Verfahren gehen wir ganzheitszahnmedizinisch vor und bieten eine biologische Zahnmedizin an.

In vielen Fällen ist hochwertiger Zahnersatz an den Einsatz von Implantaten gebunden.

Das finden sie hier alles unter einem Dach:  Implantologie, Zahnersatz und Dentallabor

Wenn Zähne verloren gehen ist in unserer Praxis nicht mehr die Brücke die erste Wahl sondern das Einzelimplantat mit einer Krone. So kann das das Abschleifen der Nachbarzähne vermieden werden und die damit verbundenen Risiken für diese Zähne. Die Erfolgsquoten von Implantaten liegen deutlich höher als die von Brücken auf Zahnstümpfen. Nur in seltenen Ausnahmen raten wir noch zu klassischen Brücken und versuchen diese ohne starkes Abschleifen der Nachbarzähne minimalinvasiv zu realisieren (Inlaybrücken oder Marylandbrücken).

In den meisten Fällen kann der erste Schritt zum herausnehmbaren Zahnersatz durch Zuhilfenahme von Implantaten  vermieden werden und ist oft wirtschaftlich sogar günstiger.

Ebenso kann in verschiedenen Fällen ein vorhandener in die Jahre gekommener Zahnersatz der seine Funktion dabei ist zu verlieren mit der Zuhilfenahme von Implantaten wieder hergestellt werden.

Wir unterstützen zudem auf Wunsch nicht-implantologisch tätige Zahnärzte in der implantologischen Betreuung ihrer Patienten.

Als Betratungszahnarzt des DZOI ( Deutsches Zentrum für orale Implantologie eV) sind wir Fortbildungspraxis für Implantologie und Zahnersatz und Laserzahnheilkunde und unterstützen Kollegen theoretisch und praktisch.

Für die zahlreichen Patienten mit weiter Anreise organisieren  wir  seit vielen Jahren erfolgreich mit Hilfe unseres Eigenlabors das mehrere Arbeitsschritte an einem Tag durchgeführt werden können um die Anzahl der Termine zu reduzieren.

Kommen sie zu uns und wir beraten sie gerne.

Ihr Zahnersatz im Überblick

Wie das Wort schon sagt geht es hier um den Ersatz eines fehlenden Zahnes oder falls der Zahn noch vorhanden den Ersatz eines Teiles von ihm.

Wann brauche ich was ???

Herausnehmbar

Klammerprothese
Modellgussprothese
Total- oder Vollprothese

Kombiniert festsitzend und herausnehmbar 

Geschiebeprothesen
Stegprothesen 
Bona-oder Kugelkopfprothesen
Ceka- oder Druckknopfprothesen
Teleskop- oder Doppelkronenprothesen

Festsitzend

Brücken
Kronen
Teilkronen
3/4 Kronen
Onlays
Inlays (Einlagefüllung)
Venneers(Keramikschalen)

Materialien die zum Einsatz kommen können

Wenn Metalle zum Einsatz kommen verwenden wir von der hochwertigen Biogoldlegierung über goldreduzierte Legierungen auch NEM Legierungen  sowie Titan. Die Unterschiede dieser verschiedenen Materialien liegen neben der Wirtschaftlichkeit in der Stabilität, Biokompatibilität sowie Verarbeitungsgenauigkeit.

Im Bereich der Keramiken verwenden wir das komplette Spektrum der etablierten Techniken wie Presskeramiken, gefräßte Keramiken sowie aufgebrannte Keramiken.

Es kommen u.A. Zirkonkeramiken, Aluminiumoxidkeramiken sowie Hybriedkeramiken zum Einsatz.