zaehneknirschen

Funktionsdiagnostik / Zähneknirschen

Etwa 70% der Deutschen leiden regelmäßig unter Kopf-, Nacken oder Rückenschmerzen und Verspannungen, mal weniger, mal mehr. Viele Betroffene wissen nicht einmal, dass die Ursachen auch in einer Funktionsstörung des Kiefergelenks und des Kauorgans begründet sein können. Ebenso können Tinnitus, Schwindelgefühle, Kiefergelenkgeräusche (z.B. Knacken des Kiefers), Schlafstörungen, Bruxismus, Bewegungseinschränkungen und Schluckbeschwerden Symptome sein, die auf eine therapiebedürftige Kiefergelenkserkrankung hinweisen können.

Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen durch eine Fehlfunktion des Kiefergelenks

Unser Kauapparat ist eins der sensibelsten Systeme unseres Körpers. Mit seinen hochkomplexen knöchernen, muskulären und nervlichen Strukturen ist er mit dem gesamten Körper verbunden, sodass sie sich sogar gegenseitig beeinflussen und bei Fehlregulationen zu Kiefergelenkserkrankungen führen können. Eine Funktionsstörung der Kiefergelenke oder des Kauorgans wird auch als craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet und  bedarf einer diagnostischen Abklärung.

Die Beschwerden können viele Ursachen haben. Dazu zählen z.B. Kieferfehlstellungen, abgenutzter Zahnersatz, Zahnlücken und damit verbundene Zahnwanderungen oder Arthrose der Kiefergelenke. Mögliche Ursachen für Kieferschmerzen können im Rahmen einer Behandlung genau bestimmt werden und sind nach einer eingehenden Diagnose meist sehr gut therapierbar.

Akute und chronische Beschwerden können mithilfe verschiedener Therapien behandelt werden. Unter anderem werden Aufbissschienen eingesetzt. Diese führen zur Entspannung der  Kau- und Kopfmuskulatur sowie zu einer Entlastung der Kiefergelenke. Auch die gezielte Physiotherapie/ manuelle Therapie kann den Muskeltonus in der Kiefer- sowie der Schulter/Nackenmuskulatur regulieren und Entspannung generieren. Ebenso spielt die Selbstbehandlung, beispielsweise mittels Dehnübungen, Kälte- oder Wärmeanwendungen, Entspannungsübungen oder Stressmanagement eine große Rolle im Rahmen einer Therapie. In manchen Fällen können auch schmerzlindernde, entzündungshemmende, muskelrelaxierende oder schlaffördernde Medikamente zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Wir helfen Ihnen gerne die individuellen Ursachen für Kiefergelenkschmerzen zu diagnostizierten und zu therapieren. Mittels einer Funktionsanalyse kann ein persönlicher Therapieplan erstellt werden um eine deutliche Linderung Ihrer Schmerzen zu erreichen und somit die Lebensqualität zu steigern.

PRAXISINFOS

Michael Bauer MSc & Kollegen

Hohenzollernring 22-24
50672 Köln

Telefon: 0221 25 46 62
Nach den Sprechzeiten sowie an den Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie uns bis 22:00 Uhr über unsere Servicehotline 01577 25 446 62 (Frau Tuncel)
Den zahnärztlichen Notdienst erreichen Sie unter 01805 98 67 00
termine@implantate-bauer.de

Michael Bauer MSc & Kollegen Logo
Michael Bauer MSc

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo:  07:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Di&Do:  10:00 - 15:00 Uhr
16:00 - 20:00 Uhr
Mi&Fr:  07:00 - 13:00 Uhr

Zur Online-Terminvereinbarung