Freitag, 17. November 2017
 
 
Logo Michael Bauer MSc. - Zahnarzt Köln
 
 
   Home /  Behandlungsspektrum /  Kunststofffüllung/Keramikinlays

Kunststofffüllung (Komposit-Füllung)

Wir verwenden in unserer Praxis hauptsächlich belastbare Füllungsmaterialien aus zahnfarbenem Material, umgangssprachlich auch Kunststofffüllung genannt.

 

Zahnärzte nennen sie: Komposite (composite, engl. = zusammengesetzt), denn es handelt sich dabei nicht mehr um Kunststoffe im herkömmlichen Sinn, sondern vielmehr um Hightech­-Verbundwerkstoffe.

Der Hauptanteil – ungefähr 80 % des Materials – besteht aus kleinsten Keramik-, Glas- und Quarzpartikeln, während der eigentliche Kunststoffanteil bei den modernen Füllmaterialien heute nur noch etwa 20 % ausmacht. Dadurch ist die Restauration viel stabiler als die von früher bekannte Kunststofffüllung.

 

Wenn die Karies alllerdings im Zahn zu groß ist oder im Seitenzahn eine Wand des Zahnes zerstört ist, raten wir Ihnen jedoch von einer Komposit-Füllung ab. Es besteht dann zum Beispiel die Möglichkeit, den Zahn mit einem Inlay wiederherzustellen. Ein Inlay kann man sich vorstellen wie eine Keramikfüllung, die passgenau in unserem Dentallabor angefertigt wird. Bei größeren Defekten sind auch Teilkronen oder im Frontzahnbereich so genannte Veneers möglich. Diese vollkeramischen Restaurationen sind sehr langlebig – die Haltbarkeit liegt bei weit über 10 Jahren - und gelten unter ästhetischen Gesichtspunkten als Goldstandard.

Keramikinlays

Die Anfertigung eines Keramik-Inlays erfordert viele aufwendige Einzelschritte. Das Ergebnis, eine natürlich, ästhetische Einlagefütterung.
Bild Keramikinlay Schritt 1
Nach Entfernung der kranken Zahnsubstanz wird ein Abdruck genommen. Dieser Abdruck dient dem Zahntechniker als Vorlage zur Gestaltung des Inlays.
Bild Keramikinlay Schritt 2
Vorgefertigte Keramikrohlinge werden bei großer Hitze individuell geformt. Das Material hat zahnschmelz- ähnliche Eigenschaften.
Bild Keramikinlay Schritt 3
Die Füllung wird zuerst in Wachs modelliert, dann in einem Spezialbrennofen bei über 1000 Grad Celsius unter hohem Druck gepreßt.
Bild Keramikinlay Schritt 4
Die natürliche Farbe des Zahnes wird anschließend eingebrannt und danach mit einer Glasierschicht geglättet. 

Bild Keramikinlay Schritt 5
Das Inlay wird dann mit
einem speziellen Kleber
in den Zahn eingesetzt.
Bild Keramikinlay Schritt 6



Letzte Änderung: 30. Juli 2015

 
PRAXISINFOS

Michael Bauer MSc & Kollegen
Hohenzollernring 22 - 24
50 672 Köln

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.:07:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00
Di.:10:00 - 15:00 und 16:00 - 20:00
Mi.:07:00 - 13:00
Do.:10:00 - 15:00 und 16:00 - 20:00
Fr.:07:00 - 13:00

Termine: 02 21 - 25 46 62
termine@implantate-bauer.de
Nach den Sprechzeiten sowie an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie uns bis 22:00 über unsere Servicehotline 01 57 - 72 54 46 62
Den Zahnärztlichen Notdienst erreichen Sie unter
0 18 05 - 98 67 00
 

 
 

Copyright © 2015 Michael Bauer MSc. & Kollegen - Alle Rechte vorbehalten - Ihr Zahnarzt in Köln